Personen, die sich dem gottesdienstlichen Leben und der Gemeinschaft des Konventes verbunden fühlen, können sich dem Kreis der Freunde und Wohltäter anschließen.
Für die Mitglieder des Freundeskreises wird in jedem Abenmahlsgottesdienst bei der Bereitung der Gaben (Proskomidie) gebetet, ihre Gebetsanliegen nehmen wir auf. Sie können dem Konvent die Namen ihrer Verstorbenen mitteilen, für die einmal im Jahr in einer Panychida (Gedenken der Entschlafenen) gebetet wird.